Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Die "Shop-CMS-Odysee"

Die lange Suche nach einem kostenlosen Shop CMS

| 1 Kommentar

Hier kommen eigentlich regelmäßig Artikel, mindestens alle zwei Tage. Diesen Rhytmus konnte ich aktuell leider nicht ganz halten, und das hat mehrere blöde Gründe. Zum einen ist da mein Kolloquium der Seminarfacharbeit. (Diese zählt in Thüringen als 5. mündliche Abitur-Prüfung).

Allerdings kommt zu diesem “Übel” ein noch leidigeres Thema hinzu: Ich versuche derzeit Fuß im Bereich des E-Commerce zu fassen. War ja klar, dass das nicht reibungslos funktionieren würde, warum auch… Aber mit solchen Problemen hatte ich nun auch wieder nicht gerechnet:

Ein Online-Shop, doch welches CMS?

Mittlerweile betreibe ich mehr als eine handvoll Webseiten und dies relativ erfolgreich. Allerdings fiel mir sehr schmerzhaft auf, dass alle (wirklich alle!) dieser Seiten mit dem CMS WordPress laufen. Ob Portfolio-Seite, Blog oder statische Page – alle diese Aufgabenbereiche lassen sich mit dem Blog-CMS perfekt umsetzen.

Einen Online-Shop allerdings, das ist ein Disziplin, die WordPress nicht perfekt beherrscht. Auch wenn es einige Plugins gibt (Wooshop), so kommt WordPress nicht an professionelle Shop-CMS heran.

Prestashop, xt:commerce und Magento

Auf meine Irrfahrt auf internationalen Shop-Gewässern war der erste Zwischenstopp Prestashop. Eigentlich ein recht nettes CMS. Doch leider gibt es für diese Software kaum professionelle Templates. Bei den wenigen freien Designs gab es grobe Fehler, weshalb die komplette Software für mich unbrauchbar wurde. (Was hilft mir ein tolles Backend, wenn das Frontend nur durch sündhafte teure 200€ Themes zu verschönern ist?)

Weniger erfreulich war die Installation von xt:commerce. Da es mein straffer Zeitplan nicht vorsieht, mich in unnötig verkomplizierte CMS-Systeme einzuarbeiten, missfiel mir hier schon die Installationsroutine enorm. Denn nachdem diese abgeschlossen war, wollte ich mich in das Backend einloggen. Aber: Pustekuchen! Das Passwort für den Login hätte ich mir umständlich aus einer config.php Datei holen müssen – und Tschüss!

Letztendlich fiel die Wahl dann auf Magento. Für dieses CMS gibt es eine Menge an Templates, und wenn der Shop gut läuft, kann immer noch auf die Pro Version geupdatet werden…

Zeitraubende Arbeiten

Gerade am Anfang eines solchen Projektes vertrödelt man aber sehr viel Zeit, die an anderen Ecken besser aufgehoben wäre. Das bedeutet, dass ich mir täglich doch eine Stunde “abzwacken” sollte, um zu bloggen. Dies scheint zwar im Moment keine aufregende Arbeit zu sein, doch macht auch viel Spaß, wenn man einmal angefangen hat.

Denn der neue Aufgabenbereich birgt neue Herausforderungen, und macht damit gleich doppelt Spaß, kann auf Dauer aber auch zum Zeitfresser mutieren, wenn keine messbaren Ergebnisse erzielt werden. Im Rahmen meiner Shop-CMS-Odyssee habe ich mehrere Stunden verplempert…

Ein Kommentar

  1. Schau doch mal bei Themeforest.net oder Codecanyon.net vorbei. Dort gibt es zahlreiche WordPress-Erweiterungen, auch zum Theme E-Commerce. Wobei ich nachfühlen kann, dass man mal ein anderes CMS als WordPress benutzen möchte. Aber ich habe bisher keine wirklichen Alternativen gefunden, die kostenlosen zu nutzen sind. Andere Programme sind zu kompliziert und benötigen eine sehr lange Einarbeitungszeit oder kosten direkt Geld. Zumal Erweiterungen oftmals nicht frei verfügbar sind, sondern gekauft oder programmiert werden müssten.

    Je nach Größe des Shops würde wohl auch WordPress ausreichen. Will man aber was Größeres aufbauen, wird man wohl um einige Investitionen nicht herumkommen. Denn gerade bei Magento und ähnlichen Shops ist es fast unmöglich alles alleine zu bestreiten. Vor allem Anpassungen ans Design und die Funktionalität müssten wohl Profis übernehmen. Es sei denn, man hat genügend Zeit, um sich selbst in das Thema einzuarbeiten. Aber mit Zeit sind es hier wohl eher Monate als Wochen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
cicada-3301
3301 Cicada – ein kryptographisches Rätsel im Netz

Hello. We are looking for highly intelligent individuals. To find them, we have devised a test. There is a message...

Schließen