Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Die verrückte Welt der Domains – kuriose Geschichten rund um Domains

| 6 Kommentare

Wenn man sich einmal mit Domains befasst, stellt man schnell fest, dass die Welt der Domains ein riesiges und buntes Durcheinander ist und es einige interessante Fakten und Geschichen zu diesem Thema gibt.

China ist nicht nur vor Deutschland Exportweltmeister, sondern auch “Domain-Weltmeister”

Ja, richtig gehört! Die Top-Level-Domain .cn wurde vor der Deutschen Version .de. Lange war dies das beliebteste Länderkürzel und neben .com die meistbenutzte Domain. Heute sieht das ganze aber anders aus. In vielen Bereichen werden wir schon heute von der “gelbe Gefahr” eingeholt – und bekommen es gar nicht mit.

 

Das Geschäft mit den Exotik-Domains

Schonmal was von der Insel Tonga gehört? Oder von Tuvalu? Aber sicher von den Domains .to oder .tv? Spitzfindige und kleine Staaten lassen sich solche Domains registrieren um somit Geld zu verdienen, indem sich in reichen westlichen Ländern Unternehmen und Privatleute zum Thema passende Domains kaufen.
Dabei wird beispielsweise .tv für Seiten benutzt die sich um Fernsehen (Television) drehen und .to für Warez Seiten, da diese Domain anonym registriert werden kann.

Vatikanstadt oder die “heilige Domain”

Selbst der Vatikanstadt hat eine eigene Domain, die er nicht an andere Unternehmen oder Privatleute vergibt, sondern nur für eigene Zwecke. Verwaltet wird sie vom “heiligen Stuhl”. :D

Die spinnen, die Engländer

Wenn man in England eine Domain registriert muss man sich für eine Subdomain entscheiden. Will man eine Seite über die eigene Person erstellen, muss man ein “.me” davor schreiben. Die Seite sieht dann so aus: www.hans-peter.me.uk.
Anders sieht das bei Unternehmen aus, ich habe mich schon oft im englischen Fernsehen gewundert, warum in den Werbespots “.co.uk” als Domain benutzt wird. In England ist dies aber Pflicht, und so steht das “.co” für “commercial”.

Es gibt Domains, die gibts gar nicht…

 

… Zum beispiel die Domains für die Westsahara oder das Land Somalia. Die Domains .eh und .so werden wohl in Kürze nicht registrierbar sein, dies liegt vorallem daran, dass es in diesen Ländern gar kein Internet gibt!

Weg mit dem Alten

Obwohl es die Sowjetunion seit 1991 nicht mehr gibt und für Russland die Domain .ru gilt, existiert immernoch die Domain .su (Sowjetunion). Eingeführt wurde sie 1990 und hatte nur eine sehr kurze Daseinsberechtigung ;). Verwaltet wird die Domain jedoch heute noch von Russland. Auch heutzutage werden noch neue Seiten mit dieser Domain registeriet, darunter auch deutsche: Diese kommen nämlich aus dem Landkreis “Rhein-Sieg Kreis” und haben das Kennzeichen “SU”.

6 Kommentare

  1. Pingback: Domains im Internet | netz-blog.de - Internet und Technik

  2. Westsahara ist ein Territorium im Süden Marokko und kein Land in Nordwestafrika.[...]

  3. Danke für Ihren Hinweis, ich habe aber auch nicht Land geschrieben, sondern nur “Westsahara” und “Land Somalia”
    Ich habe leider den Rest ihres Kommentars zensieren müssen, da ich das Gefühl hatte, dass dies entweder Spam oder Copy & Paste ist. Falls dem nicht so sein sollte, melden Sie sich doch einfach nochmal bei mir, dann wird der gesamte Kommentar freigeschaltet!

  4. Pingback: Permalinks auf wordpress Blog ohne mod_rewrite und .htaccess auf dem Server | net netz blog

  5. Hey Ich vermisse den like Button? :-)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Nachteile eines Subdomain Blog zu Top-Level Domain Blog

Bloghoster wie blospot.com (Blogger/Google) oder wordpress.com sind sogenannte Subdomain Hoster. Anstatt einer "Top-Level Domain" wie beispielseite.de sieht die Domain so...

Schließen