Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

twitter-icon

Es gibt sie doch noch…
“Twitter-Neuling” Frank Elstner

| Keine Kommentare

Viele werden es wahrscheinlich noch gar nicht mitbekommen haben, dass die Showmaster-Legende nun auch unter den lebenden Twitter-Zombies weilt. Bis vor kurzem konnte ich mich auch nicht in diese Riege zählen.

Doch als Traffic-Stütze für diesen Blog musste irgendwann doch ein Twitter-Account her. Bei diesen “niederen Beweggründen” blieb es allerdings beim zweiten Anlauf mit Twitter nicht…


Frank Elstner auf Twitter

Beim ersten Versuch konnte ich mit Twitter nicht warm werden: Jeden Tag etwas posten, und dabei die sperrige Twitter-Seite laden? Zu Unbequem. Und von anderen “Twitterern” was mitbekommen? Auch nicht wirklich.

Erst mit der Nutzung von Tweetdeck für den Windows-Computer und der Twitter Android App kam langsam aber sicher mehr Elan in die Sache. Seit dem ploppen täglich Statusnachrichten von bekannten und weniger bekannten Internetkoriphäen auf meinem Computer- oder Handy-Bildschirm auf und bringen mich vom Arbeiten ab.

Natürlich werden auch ab und an unwichtige Tweets meiner unwichtigen Person abgesetzt. Wichtig für einen guten Umgang mit Google ist nämlich strengstens aufzupassen, wem man folgt. Gerne bombardieren einen nämlich Spam-Bots mit blödsinnigen Nachrichten. Dies bekommt man aber erst mit, wenn man diese in Echtzeit auf den Bildschirm geballert bekommt.

Ok, das ist ja alles spannend…

Aber warum twittert Frank Elstner?

Habe mich zu einem 100 Tage Twitter Experiment entschlossen. Mein Sohn sagt, “hält frisch”. Mal sehen…

Das waren die ersten Worte, die Frank Elstner auf Twitter verlor.

(Sein zweiter Tweet war übrigens nicht minder spannend – dabei verstand er “Hashtags” nicht, also die # vor Schlagwörtern. Welche ich im übrigen auch erst nach langer Zeit begriff…)

Also ohne jedwedes Fremdeinwirken (die des Sohnes ausgenommen) entschied sich der deutsche Show-Moderator ganz bewusst für die Nutzung des Micro-Blogging Dienstes Twitter.

Internetfunktionen wie Twitter auch 2011 noch nicht altbacken

Eine besonders wichtige Botschaft – neben der “Neuigkeit”, dass Frank Elstner nun auf Twitter unterwegs ist – ist die, dass auch im Jahre 2011 noch nicht in der breiten Masse der Bevölkerung angekommen ist.

Nach dem Online Portal Statista verwenden gerade einmal 3% aller Internetnutzer regelmäßig Twitter. Egal ist hierbei ob aktiv, oder passiv. Eine für mich überraschend geringe Zahl.

Twitter ist ein mächtiges Instrument

Denn Frank Elstner folgen nach gerade einmal knapp zwei Tagen schon 600 Menschen, Tendenz massiv steigend. So muss man sich einige bissige oder verletzende Kommentare einmal öfter runterschlucken, denn sie könnten unangenehme und weitreichende Folgen haben…

Gerade im Zusammenhang mit Online-Marketing und dem Betreiben von Webseiten schlummert unglaublich viel Potenzial in den sozialen Netzwerken wie Google Plus, Facebook, oder eben Twitter. Allerdings können diese einerseits massiv Zeit verbrennen, oder im Gegenteil funktionieren, und Besucher abschrecken.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Smilie ohne Nase
Wie heimlich und leise die Smilie-Nase starb

Ich weiß nicht, ob es jemand außerhalb meines Freundeskreises mitbekommen hat, jedoch haben sich die Smilies "weiterentwickelt" haben. Nach Wikipedia...

Schließen