Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Exkurs ins Netz:
Wie funktioniert eigentlich Internet?

| 2 Kommentare

Jeder von uns nutzt das Internet regelmäßig und intensiv. Doch kein Mensch macht sich Gedanken darüber, wie dieses Netz denn eigentlich technisch funktioniert.

Doch auch die Hintergründe müssen beleuchtet werden, um das “System Internet” zu verstehen.

Begriff Internet

Eine spannende Hintergrund-Information:
Das Wort Internet ist ein Anglizismus (aus dem englischen in den deutschen Sprachgebrauch übergegangen).

Ähnlich wie das Verb “googlen”, welches neulich in die aktuellste Duden Auflage übernommen wurde.

Dabei hat sich dieser Begriff schon so sehr in unseren alltäglichen Sprachgebrauch eingeschliffen, dass wir schon gar nicht mehr merken, das wir eigentlich ein Fremdwort benutzen.

Genauso verhält es sich mit der Technik hinter dem Internet. Was verbirgt sich hinter der bunten Welt von Facebook, Twitter und ICQ?

Ein unvorstellbar langes und verknotetes Netz…

So banal wie es klingt, eine Großmutter hätte lange Freude am entwirren dieses Wollknäuels…

Wir können heute über riesige Strecken in sekundenschnelle kommunizieren, und das nur, weil durch Verbindungen mit verschiedenen Serverknotenpunkten (theoretisch) eine Verbindung zu allen Webservern der Welt besteht.

Technischer Hintergrund

Als “normaler” Internetnutzer bekommt man von der Administration dieser Netze kaum etwas mit. Wenn wir einen Internetanschluss buchen oder bestellen, melden wir uns bei einem Internet-Provider.

Dieser verbindet einen Privatnutzer mit einem Router an das Providernetzwerk, welches Zugriff auf das gesamte restliche Internet hat.

Physische Entfernungen

Google Suche Geschwindigkeit

Von 0 auf 100 in 0,23 Sekunden...


Um sich einmal die Entfernungen, die die Daten in den Glasfaserkabeln zurücklegen bildlich vorzustellen, reicht das Beispiel Google völlig aus:

Sobald wir Google öffnen und nach einem beliebigen Suchbegriff suchen, verbinden wir uns mit einem Server in Irland – (dort hat Google nämlich seine Hauptsitz, Grund: Steueroase…).

Traumhaft wäre es, bei einem Besuch in Irland eine Reisedauer von 0,23 Sekunden anzustreben – man müsste lediglich eine Internetseite bzw. eine Datei werden…

“Nebenerscheinungen” des Internets

Neben dem normalen Netz existieren eine Reihe weitere Abhandlungen und Unterformen des Internets, die sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert haben und alle ihre Daseinsberechtigung neben dem regulären Internet haben:

  • Intranet: Wird zumeist in firmeninternen Netzwerken verwandt. Nicht öffentliches Pendant zum “regulären Internet”.
  • Usenet: Das Usenet ist vergleichbar mit einem riesigen Portal für Foren, in denen jeder mitdiskutieren kann. (Newsforen) Mittlerweile wird das Usenet aber auch für illegale Downloads angeboten.

Das Internet für Webmaster und Seitenbetreiber

Als bloßer Konsument ist das Internet eine bunte Schlaraffenlandwelt, bei der alle Inhalte, ob Texte, Informationen, News, Bilder und Videos kostenlos zu haben sind. Das die Erstellung dieser ein riesen Aufwand ist, darüber denkt kaum ein Nutzer nach…

Seitenprogrammierung- und Gestaltung

HTML WYSIWYG Editor

Oberfläche meines HTML-Editors "Dreamweaver"

Neben der reinen HTML-Programmierung, die etwas in den Technik-Bereich abdriftet, gehört zu einer erfolgreichen Webseite auch ein rundes Design.

Photopshop-Künstler und Menschen die genau wissen, welche Farben gut zusammenpassen haben hier gute Chancen.

(Meist haben die Progammierer einer Webseite damit große Probleme).

Server und Domains

Ist eine Internetseite technisch fertiggestellt, ist diese noch längst nicht fertig. Denn zuersteinmal muss eine Internetseite auch im Internet verfügbar – und bekannt gemacht werden.

Für diese Zwecke gibt es Server und Domains. Ein Server verbindet sich mit dem “Internet-Netz” und macht die Seite durch eine IP (z.B. 188.102.3.233) verfügbar. Doch keine Internetnutzer, geschweige denn eine Suchmaschine kann mit diesen Zahlen etwas anfangen.

Deshalb wird mit dieser IP-Adresse eine Domain verknüpft, in meinem Fall net-netz-blog.de.

Aubslick und Prognose

Aufgrund des unaufhaltsamen und extrem schnellen technischen Fortschritts wird uns in Zukunft mit dem Internet noch einiges ins Haus stehen. Soziale Netzwerke wie Facebook sind und waren bei dieser Entwicklung nur der Anfang.

In Zukunft wird sich auch das Internet von reinen Textinhalten – hin zu Interaktivität und bewegten Bildern entwicken. Möglicherweise steht sogar eine neue Stufe des Mediums Internet ins Haus, die Zukunft wird es zeigen.

2 Kommentare

  1. Du bist echt niedlich. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Bitcoins – die virtuelle Internet-Währung

Eine dezentrale und dennoch globale Währung, ein starker und steigender Wechselkurs, anonyme und sekundenschnelle Zahlweise? Das sind keine Eigenschaften einer...

Schließen