Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Mac Mini: (M)ein Einstieg in die Apple Welt?

| Keine Kommentare

Mac Mini Foto

Kleines quadratisches Stück Hardware

Ein nettes Stück Hardware hat Apple da mit dem Mac Mini entwickelt. Der günstigste, wenn auch nicht preiswerteste Einstieg in die Welt des angebissenen Apfels soll die quadratische Kiste sein.

Denn leider sind die Geräte vor allem eins: Gnadenlos teuer.

Als armer Schüler kann man sich diesen Luxus leider (noch) nicht leisten. Doch als Tech- und Gadgetfan besteht natürlich eine höllische Lust, auch einmal Mac OSX nativ zu verwenden.

Für den Betrieb des Mac Minis ist nämlich nicht allzuviel weitere techniche Neuanschaffungen nötig. Aktuell befindet sich in meiner bescheidenen Technik-Sammlung nämlich ein 32″ HD Fernseher.

Die perfekte Möglichkeit für die Verbindung zwischen Mac-Experience und Heimkinosystem?

Mein Weihnachtsgeschenk

Ganz „untypisch“ wünsche ich mir keinen MP3-Player, Apple oder Android-Smartphone oder anderen Krimskrams wie das iPad, sondern einen „bodenständigen“ Apple Computer.

Übrigens: Spenden sind immer willkommen :D

Gleich zu Beginn: Der Mac Mini funktioniert mit (fast) jeder USB-Maus- und Tastatur sowie HDMI und DVI-Bildschirm.

Dies ist meiner Meinung nach besonders angenehm, da der Mac so einfach in vorhandene „Strukturen“ eingebunden werden kann, ohne überteuertes Equipment wie die Magic Mouse oder das Apple Keyboard für jeweils 40€ kaufen zu müssen.

Multimediasystem?

In meinem Fall wird der Apple-Computer wohl weniger dafür da sein, HD-Videos abzuspielen. Dafür habe ich eine Multimediafestplatte, die diese Aufgabe anstandslos übernimmt.

Mich interessiert viel mehr das Apple-Betriebssystem und die dazugehörige Software… Dennoch könnte das Gerät auch für oben genannte Zwecke interessant sein.

Ein Video auf Youtube zeigt die unkomplizierte Einrichtung des Geräts und Verwendung an einem HD-Fernseher:


(Im Video wird die ältere Version des Mac Minis verwendet!)

Einziger Nachteil: Schwachbrüstige Hardware

Für die Konfiguration unter 500€ gibt es leider nur 2GB Arbeitsspeicher. „Mindestkonfiguration“ für das werkelnde Betriebssystem, OS X Lion.

Einigen Videos zufolge läuft der Miniatur Mac zwar trotzdem angenehm schnell, doch merklich langsamer als seine großen Brüder.

(Den Arbeitsspeicher kann man anscheinend aber leicht aufrüsten…)

Und mit ein wenig Glück werdet ihr ab dem 24. Dezember diesen Jahres viele Artikel über Apple-Software lesen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Buch-Review:
Joomla! 1.7 – Überzeugende Websites gestalten
von Franzis

Durch meine Nebentätigkeit als Webdesigner - und Programmierer musste ich mich erst neulich wieder in einen Teilaspekt der CMS (Content-Management-Systeme)...

Schließen