Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Mein Weg…
Wie man alte DVDs und CDs schnell los wird

| Keine Kommentare

Riesiger Stapel DVDs

Weg mit dem ganzen Zeug...


So schnell und einfach wie möglich die DVD- und CD-Sammlung aus alten Tagen loswerden… Das geht!

Denn ich habe ich mich nach einem sinnvollen Dienst umgeschaut, um meine Scheiben schnell und einfach loszuwerden. Hier also: Mein Weg

Kurz und schmerzlos…

Auf keinen Fall sollte diese Aktion all zuviel Zeit verbrennen. Ich war schon kurz davor, den ganzen Krempel einfach zu verschenken, aber dachte mir dass dabei doch der eine oder andere Euro rumkommen könnte…

Natürlich kämen für solche Zwecke diverse Plattformen in Frage. Das einzige was mich bei diesen nervt ist, dass man die meiste Zeit damit verbringt, die unzähligen DVD-, CD-, und Videospielnamen eintippt, Beschreibungen verfässt und sich am besten noch darum kümmert, auch wenigstens ein bisschen Geld zu bekommen.

Die Barcode Lösung

Barcode scannen

Ich beim Versuch, einen Barcode zu scannen

Dass ich ein Fan von Codes bin (vor allem QR-Codes), habe ich mittlerweile ja nun oft genug erwähnt.

Im Hinterkopf habe ich behalten, dass das QR-Code Scantool für Smartphones auch „normale“ Barcodes auf Produkten liest.

Scannen der Scheiben

So bin ich nach ein wenig Recherche auf den Anbieter musicmagpie gestoßen, der (meine Idee), auch wirklich umgesetzt hat.

Mit einer handelsüblichen Webcam kann man dort mit einer intergrierten Anwendung die Strichcodes der Discs einscannen und bekommt sie in einer Art „Warenkorb“ mit einer Preisangabe angezeigt.

Je nach „Scanschnelligkeit“ kann man so auch große Sammlungen schnell auf einen Fleck zusammentragen.

Geld pro DVD

Magere Ausbeute...

Einnahmen

Natürlich lässt sich der englische Anbieter seinen Service auch ordentlich versilbern.

Bei fast keiner DVD oder CD gab es mehr als einen Euro abzustauben – die Masse macht es dann.

DVDs sind eben auf einem absteigenden Ast, Blue-Rays würden mehr einbringen. Zurzeit wäre es aber schwachsinnig diese zu verkaufen.

Beispiel: Die beiden Filme „Lars der kleine Eisbär“ und „Stichtag“, kosten auf Amazon neu jeweils 5€.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Ertrag doch recht zufrieden. Glücklicherweise sendet der Anbieter nämliche kostenlose Versandscheine per E-Mail.

Für mich hieß das: Auf Wiedersehen Staubfänger…

Einfach nur weg das Zeug…

Der Gedanke dabei war, den ganzen Kram auf „einem Haufen“ loszuwerden.

Anstatt also jeden Artikel einzeln per Hand einzutragen und aus zig Ecken das Geld „einzutreiben“, kann man dies alles in einem Aufwasch erledigen.

Auf jeden Fall ein nettes Angebot und einen näheren Blick wert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die besten Tools für Blogger

Als Blogger hat man immer viel Stress... Es gibt viel zu tun, die verschiedensten Kanäle (Blogs, Micro-Blogging Dienste wie twitter)...

Schließen