Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Modern Warfare 3 und das Steam Problem – Brauchen Videospiele physische Datenträger?

| 1 Kommentar

Steam

Steam macht einem ehrlichen Käufer das Leben schwer...

Heute ging der neue Ableger der Shooter-Serie Modern Warfare offiziell in den Verkauf. Mit dem eher wenig innovativen Titel: “Call of Duty: Modern Warfare 3″ geht es nun auch dieses Jahr ballermäßig hoch her.

Im Freundes- und Bekanntenkreis war und ist die Freude groß und mit großen Augen in den Technikladen der näheren Umgebung gerannt und das Spiel gekauft. Die PC-Version für gute 50€.

Natürlich konnte ich diese dann auch nicht davon überzeugen, sich lieber – wenn es denn schon die PC-Version sein soll – eine AT Version (unten verlinkt) zu besorgen, die ungeschnitten ist und wenn sie nicht unbedingt eine Spielhülle brauchen, dann einfach nur einen STEAM-Key!


Doch: Weit gefehlt. Beratungsresistenz bis zum Äußeren. Dabei will ich doch den Leuten nur etwas Gutes tun.

Aber, wer zuletzt lacht, lacht am besten. Die Genugtuung kommt zum Schluss, als das Spiel mit zitternden Händen ins CD-Laufwerk gelegt wird:

Spiel mit DVD – trotzdem 16GB Download

Man muss dazusagen, dass ich in einem internet-technisch eher schwachen Gebiet lebe – was große Downloadmengen sehr schmerzhaft macht. Wenn man also (wie oben genannte Freunde) das Spiel genau am Release Tag gekauft hat, möchte man es einlegen, installieren und starten – oder nicht?

Doch Steam macht da einen Strich durch die Rechnung. Von wegen, erst eine riesen Downloadmenge für Call of Duty Modern Warfare 3 und dann auch noch überlastete Server. Das kotzt natürlich an…

Brauchen Videospiele heute überhaupt noch CD/DVD?

Bei Systemen wie Apples iPhone oder Android funktionieren die Spiele auch ohne – durch das Internet überflüssig gewordene – optische Datenträger. Plastikverpackung verpestet die Umwelt, Handbücher kosten unnötig Wald, diese Einsparungen können auch an die Spieler weitergegeben werden.

Außerdem wird über das Internet auch ein ganz andere Preiskampf für Verkäufer- bzw. Vorteil für Käufer möglich. Denn wir leben in einer globalisierten Welt, wo viele Produkte billig importiert und teuer verkauft werden.

Call of Duty MW3 billig

Call of Duty Modern Warfare 3 PC-Key für 27 Dollar - umgerechnet knapp 20€

Als Spieler “aktiv eingreifen”

Warum also als Konsument nicht den Spies umdrehen, und sich einen Spiele-Key, abfotografiert aus der Verpackung, für knapp 20€ verkaufen?

Natürlich werden auch schon hier Schranken gesetzt – so ist es (eigentlich) nur für russische Spieler mit russicher IP-Adresse möglich, die Spiele zu aktivieren.

Mit einem IP-Anonymisierungsdienst, einem “VPN”, kann jedoch eine russische IP “vorgegaukelt” werden, und das Spiel damit aktiviert.

Später wird dann mit der normalen deutschen IP gezockt.

Allerdings ist das Spiel dann russsich – ein Language-Patch kann da aber Abhilfe schaffen!

Ein Kommentar

  1. Da hast du vollkommen recht!!! Mehr brauch man dazu nicht schreiben ^^

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Google+ bald mit Unternehmensseiten!

Erst neulich habe ich über das "verzweifelte Projekt" Google+ berichtet. Jetzt bekam ich gerade eben die Meldung, dass Google+ an...

Schließen