Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

3sat

Riesen Reinfall: 3Sat Doku über Hacker

| 1 Kommentar

Was hatte ich gestern Abend für große Augen, als ich sah, dass 21.45 Uhr die Doku “Hacker
Porträt einer Gegenkultur”
laufen würde.

Also: Schnell alle Aufgaben erledigt um kurz vor Zehn startklar zu sein, für eine spannende und tiefgründige Doku… Denkste!


Hacker schreiben Viren, rauchen zuviel und tragen Ringe

Im Grunde unterhält die Doku eigentlich ganz gut, und wer Lust bekommen hat, kann sie sich in der 3sat Mediathek anschauen.

Allerdings eine kleine Warnung vorweg: Die Doku handelt vor allem um die Menschen hinter den Bildschirmen. Und die können zuweilen ein wenig eigenartig sein.

Denn diese “Hacker” rauchen wie Schornsteine, tragen alberne Hüte und Klamotten und tragen viele Ringe an den Fingern!

Nun gut, wenn das mal nicht viel Klischee-Denken auf einem Nerd-Blog im Internet ist ;)…

Eigenartige Charaktere, komische Optik, langatmige Aufmachung

Die Charaktere, die auf ihren “Hacker-Wegen” begleitet werden sind:

  • Ein “Jung-Hacker”, der nach Japan ausgewandert ist
  • Steffen Wernéry, der heute einen Schutzbunker bewacht
  • Eine extrovertierter Gothic-Hacker
  • Marko Rogge, der Seminare hält (oder halten will), bei denen man sich am Ende als Hacker bezeichnen darf

Dazu zählt unter anderem der Gründes des Chaos-Computer-Clubs Steffen Wernéry, der verbittert daher kam und offensichtlich nicht mehr zur aktiven Szene, sondern zu den “Hacker-Veteranen” gehört…

Hacker schreiben Viren und Viren sollen zerstören

Diese Meinung bildet zumindest die Grundstimmung der Doku. Auch am Ende bleibt das Statement: “Hacker schreiben Viren und setzen diese Viren für böse Zwecke ein” hängen.

Grundsätzlich mag dies ja nicht falsch sein, doch gerade im Bereich Hacking arge Schwarzweißmalerei.

Resümee ist negativ…

Nach dem Ende der Doku konnte ich es mir trotz der späten Stunde nicht verkneifen, einmal mit den Hashtags #3sat und #Hacker nach anderen Meinungen zu schauen.

Dieser spiegelte meine Meinung sehr gut wider:

Off-Stimme fehlt RT @tknuewer: Finde #Hacker sehr enttäuschend: kein Konzept, kein roter Faden, nicht mal optisch gut gelöst #3sat

Meine persönliche Einschätzung, die ich übrigens auch getwittert habe bezog sich dabei vordergründig auf die Lebensläufe der Personen.

Dabei musste der (japanische Mädchen anbaggernde, großkotzige, besserwisserische) Japano-Jung Hacker die asiatische Insel wieder verlassen, weil er die “IT Fachprüfung” nur knapp nicht bestanden hatte.

Vorher wollte mir dieser doch aber weismachen, dass er sich nie für das Mittelmaß interessiert hat und ein perfekter Hacker ist…

Nun gut, eine tiefgründige und objektive Dokumentation über Hacking ist diese Sendung nicht. Man könnte mit einem guten Buch über “Cracking” mehr über das dort angeschnitte Thema aufschnappen. (An dieser Stelle sei einmal das Buch “No Copy” von Evrim Sen empfohlen.)



Ein Kommentar

  1. Guter Artikel.

    Schön geschrieben und wie wahr er doch ist.
    Sollte eine Doku mal von Hackern MIT aktiven Hackern
    und nicht alten “Veteranen” gedreht werden.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
netnetzblog
net netz blog im neuen Glanz

Nach einigem Ringen mit dem eigenen Gewissen und langen Backups des alten Blog Layouts kam endlich der Entschluss, dem Blog...

Schließen