Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

ich-blogge
Was ist ein Blogger?!

Sind Blogger Journalisten?

| Keine Kommentare

Man vertraut einer Webseite, egal wer dort Inhalte veröffentlicht. (Ok… Man vertraut Webseiten, die nicht aussehen wie mit einem Homepagebaukasten zusammengestümpert).

Doch ist es heutzutage überhaupt nicht mehr schwer, eine schicke Webseite zu erstellen und zu leiten und mit Inhalten zu befüllen.

Fast jeder Computernutzer könnte auch im Umgang mit Content-Management-Systemen wie WordPress, Joomla! oder Drupal schnell gute Ergebnisse erzielen. Eine .de Domain mit Webspace kostet auch nicht die Welt, und prinzipiell kann die Webmaster-Karriere damit schon beginnen.

Gefährlich wird es dann jedoch, wenn jeder seine (teilweise falschen) Informationen an die Öffentlichkeit geben kann, und diese dann auch noch für ernst genommen werden. Doch kommen solche Vorfälle überraschend selten auf, und Blogs haben teilweise Artikel von überragender fachlicher Qualität.

Daher stellt sich die Frage: Sind Blogger Journalisten oder nur Hobby-Tipper?

Ist ein Bloger ein Journalist?

Meiner Meinung zu gewissen Teilen: Ja. Aber ein Vollblut-Journalist ist er am Ende auch nicht. Man kann das vergleichen mit den “Nischen-Zeitschriften”, die (übrigens insgesamt mit höheren Auflagenzahlen als die Tageszeitungen) für jedes Thema ein Heft herausbringen.

Ob Feuerwehrmagazin, Angelzeitschrift oder Bundesliga-Heft, für jeden (Einzel)geschmack ist etwas dabei. Im Grunde sind Blogger also Journalisten auf ihrem Spezialgebiet. Ob Technews, Pferdesport oder Gesundheitswesen ist dabei ja egal.

Journalisten müssen “Alles” können

Und das ist wahrscheinlich auch das größte Problem am Profi-Journalismus. Diese müssen jedes Thema bedienen, ob es ihnen liegt oder nicht. Zumindest was den Tagesjournalismus angeht. Blogger können Nachrichten und Informationen genauso schnell verbreiten wie sie. Stecken aber tiefer in der Materie und haben Spaß daran, sich mit den verschiedensten Themen auseinanderzusetzen.

Warum sollte man sich also nicht eine grobe Einschätzung der aktuell wichtigsten Geschehnisse der Welt von “Profis” holen, und dann die restlichen Informationen des eigenen Interesse von Amateuren, die auf ihrem speziellen Gebiet Profis sind?

Blogger werden immer noch belächelt

Was aber im Grunde nicht fair ist, denn diese Schreiben, Filmen und Fotografieren in der Regel ohne jede Vergütung (außer einzelne Affiliate-Blogs) und dies in der Regel in überdurchschnittlicher Qualität. Am Ende sollte man also Blogging ernster nehmen, als die derzeit bestehenden Informationen…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
call-of-duty-modern-warfare-3-fuer-pc
Modern Warfare 3 Bug: Reliable command buffer overflow

Ich finde es ja ganz lustig, was für Bugs es teilweise in milliardenschweren Videospielen und Softwareprodukten gibt. Damit meine ich...

Schließen