Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

sopa-act
Stop Online Piracy Act

“Stop SOPA”: Der große Blackout der Webseitenbetreiber

| 1 Kommentar

Etwas durch den ganzen Schulstress verspätet melde ich mich zu einem nicht minder wichtigem Thema: Der möglichen Komplett-Zensur des Internets.

Ja!, richtig gehört, unser liebes Internet, mit dem wir kostenlos Dokumente und Informationen tauschen und erhalten, soll zensiert werden.

Das Ganze nennt sich SOPA (Stop Online Piracy Act) und bedeutet deutsch soviel wie: Gesetze für das Ende der Online Piraterie.


Natürlich ist dieses Vorhaben eine ehrenhaftes Ziel und ich als Blogger und damit Content-Ersteller möchte auch nicht, dass jeder meine Texte “klauen” kann. Das das Herunterladen von Dateien aus illegaler Herkunft damit eine schwere Straftat wird, finde ich also eher positiv als negativ.

Doch birgt dieses Gesetz einige Risiken, die die Vorteile überschatten: Denn wenn SOPA in Kraft tritt, können Webseiten belangt werden, die gegen das US-amerikanische Gesetz verstoßen. Auch müssten amerikanische Webseiten wie Google oder Facebook Verlinkungen vom Server nehmen.

Heißt im Klartext: Eine Seite, die urheberrechtlich geschütztes Material beinhaltet und beispielsweise in Deutschland gehostet ist, fliegt aus dem Google Index und ist über die Suche nicht mehr erreichbar. Weiterhin kann man die Domain (www.domain.de) nicht mehr aufrufen, sondern muss umständlich über die IP auf die Webseite gelangen.

Vereinter Kampf gegen die digitale Fußfessel

Viele populäre Webseiten haben sich dagegen aufgelehnt, den Gesetzen der Unterhaltungsindustrie folge zu leisten, und haben ihre Webauftritte kurzerhand für 24 Stunden “ausgeblendet”, damit alle Internetnutzer sehen, was es bedeutet, wenn das Internet in der jetzigen Form beschnitten wird.

So sah beispielweise Wikipedia innerhalb der Protestaktion aus:

Wikipedia gegen SOPA

Das englische Wiki beim "Blackout"

An diesem Tage habe ich auch versucht, auf einen englischen Wikipedia-Artikel zuzugreifen, was nicht funktioniert und letztendlich auch geschmerzt hat. (Englischunterricht…)

Das ganze Internet ist davon betroffen:

Viele SOPA Kritiker (ich gehöre dazu) sagen deshalb, dass dieses Gesetz eine Beschneidung der Meinungsfreiheit ist und das Internet in seiner jetzigen Form in Bedrängnis bringt. Mich erinnert SOPA immer an den traurigen Fall eines eifrigen Deutschlehrers, der Materialien für Schüler auf seiner Webseite bereitstellte, damit diese sich besser auf den Unterricht vorbereiten können.

Dieser hat seine Webseite allerdings kurzerhand gelöscht, weil er Angst davor hatte, in die Klauen von Abmahn-Anwälten zu geraten, da einige der Texte teilweise unter das Urheberrecht fielen…

Besonders treffend fand ich deshalb den Tweet von @Skulled:

Under SOPA, you could get 5 years for uploading a Michael Jackson song, one year more than the doctor who killed him.

(Mit SOPA würde man für das Hochladen eines Michael Jackson Songs fünf Jahre lang in das Gefängnis wandern – ein Jahr weniger als der Doktor der ihn umgebracht hat.)

Denn schon Goethe hat in Faust, der Tragödie zweiter Teil beschrieben, dass “Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, Der täglich sie erobern muss”. Zurzeit ist so ein Moment, in dem wir alle für unsere Freiheit kämpfen müssen. Denn so, wie sie aktuell existiert, gab es sie nicht immer, und viele Menschen mussten dafür kämpfen und sind dafür umgekommen.

Es wäre Schade, diese große Errungenschaft zu verlieren! Informationslecks in Firmen, bei denen brisante Informationen an die Öffentlichkeit geraten, wären dann Vergangenheit, genauso wie wachrüttelnde Projekte à la Wiki-Leaks. Also, kämpft mit, für ein freies Netz.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Megaupload geschlossen – One-Click Hoster im Visier - Randnachricht

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
spambook
Dieser elendige Facebook-Spam

Ich habe erst neulich einen Blogartikel über Google Plus geschrieben und die Plattform für gut befunden. Allerdings tümmeln sich derzeit...

Schließen