Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Suchmaschinenoptimierung ist für Menschen

| Keine Kommentare

Tobias Fox im Interview mit Marco Janck (Seonaut), von Gerald Steffens auf der Videoplattform Vimeo

Marco Janck beim SEO Day in Köln – schon wieder hat er es gesagt und jetzt muss ich auch mal ein paar Worte darüber verlieren… “Suchmaschinenoptimierung ist für Menschen”.

Neuerdings und überraschenderweise kommt Marco Janck, der sonst für die sehr guten aber eben auch theoretisch gehaltenen SEO Podcasts ein wenig davon ab, nur wie ein “Muggle” (O-Ton) hinter dem Computer zu sitzen und Linkbaits zu planen.

Ungewohnte Töne aus der SEO Fraktion – doch woher kommen diese?

Natürlich funktioniert SEO nur zu einem gewissen Grad.

Am Ende müssen Menschen aus Fleisch und Blut die Seite anschauen, und Menschen aus Fleisch und Blut gute Inhalte erstellen.

Und somit kommen wir zum Stichpunkt der letzten Tage: Content is King!

Genauso wie es Sascha Pallenberg in seiner Rede auf der re:publica verlauten ließ:

Wird dies auch der Hauptbestandteil der aktuellen Algorithmus-Änderung Googles, genannt “Caffeine” sein.

Janck spricht dabei als SEO ungewöhnlich über Offline-Optimierungen.

Als konkretes Beispiel führt er die sogenannten “Flash-Mobs” auf, bei denen sich spontan viele Menschen zusammenfinden, um beispielsweise in der Fußgängerpassage einer großen Stadt eine besondere Aktion zu starten.

Das bedeutet, natürlich nicht, dass jede Firma, die SEO betreiben möchte sich den Kopf über möglichst passende Flashmobs zermartern muss – dennoch wird durch das Interview auch klar, dass SEO und Suchmaschinenoptimierung eben nicht ausschließlich an Computern stattfindet, sondern in den Köpfen der Menschen.

Was auch heißen kann, sich in der “theoretischen” Optimierung damit Vorteile zu verschaffen. Genauer gesagt bekommt man mit ein wenig zwischenmenschlicher Interaktion somit möglicherweise Links, die die Konkurrenz eben nicht hat – ohne dafür ein Vermögen auszugeben.

In jedem Fall ein spannendes und bereicherndes Interview, welches wieder einmal bestätigt, dass Tobias Fox ein symphatischer Mensch ist und Herr Janck auch über “den Tellerrand hinausschaut”.
[twoclick_buttons]

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ist Google+ ein verzweifeltes Projekt?

Ich begreife Google+ nicht: Wozu brauche ich das, wieso kann ich nicht einfach weiter Facebook benutzen und warum hat Google+...

Schließen