Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Was war eigentlich die aller erste Internetseite?

| 1 Kommentar

Gute Frage oder? Genauso spannend, ist auch, wer die erste SPAM-Mail abgeschickt hat und somit das Internet für einen Warenumschlagplatz für Viagra gemacht hat.  Ich habe mich auf die Suche gemacht.

Die erste Internetseite der Welt

So alt ist sie gar nicht. ;) 1990 entstand im Rahmen der Diplomarbeit Tim-Berner Lees der erste WWW Server, der mit dem Hypertext Transfer Protcol (kurz http://, steht übrigens auch vor “net-netz-blog.de” im Browser) ausgestattet war.

Die erste Seite des heute bekannten Internets öffnete. Die Idee dahinter war, die Kommunikation zwischen Computern zu vereinfachen – dieses Vorhaben gelang – diese Erfindung sollte die Informationstechnik der modernen Welt revolutionieren.

Die Entwicklung des Internets ist rasant!

Man glaubt es, wenn man die Meilensteine des Internets vor Augen hat:

  • 1994 Die erste Spam-Mail wird abgesendet
  • 1995 Der allseits bekannte Internetshop “Amazon” öffnet seine Pforten
  • 1998 Die Suchmaschine “Google” wird gegründet
  • 2004 “facebook” entsteht und soziale Netzwerke kommen auf
  • 2008 Die Zahl der Internetnutzer steigt gegenüber 2006 um eine halbe Milliarde
  • 2009 Nun ist es erstmals möglich, eine komplette Zeitung gebührenfrei online zu lesen

Was uns in Zukunft erwarten wird? Wer weiß…

Zurück zur Spam-Mail!

Denn ob man’s glaubt oder nicht: damals waren Spam-Mails noch lukrative Geschäftsoptionen. Der Versender der aller ersten Spam-Mail hat damit sagenhafte 12 Millionen Dollar verdient. Unglaublich, oder?
1978, vor genau 30 Jahren schickte Gary Thuerk seinen virtuellen Kettenbrief in die Sphäre.

KOMPLETT IN CAPSLOCK GESCHRIEBEN, SO WIE MAN AKTUELLE SPAM-MAILS KENNT.

Doch der Erfolg war gewaltig – immerhin schrieb er mit 320 Internetsurfern ein Viertel der gesamten Nutzer an. Mehr konnte die damalige E-Mail Software nicht packen, Empfänger waren 600 eingetragen. Ob man heutzutage mit einer einzigen Spam-Mail allerdings immer noch 12 Millionen Dollar verdient ist fraglich, wahrscheinlich wohl eher nicht ;).

Zeiten ändern sich

Wer diese Klänge noch im Kopf hat, wenn er sich an die alten Zeiten des Internets zurück erinnert, gehört zum alten Eisen. Manch andere Menschen können sich dies gar nicht mehr vorstellen.
Wer mit DSL aufwächst, kann nicht verstehen, wie man für eine 100MB Datei stundenlang vor dem PC sitzen konnte.


Aber das ist auch gar nicht schlimm

Internet bedeutet schon immer Fortschritt, und daran muss es sich auch messen lassen. Ich für meinen Teil bin sehr gespannt auf die zukünftigen Entwicklungen!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Nackt vor dem Herren - ein ganzes Leben im Netz | net netz blog

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ich bin ein Kaffee Junkie – Arbeiten am Computer und die Kaffeesucht

Es ist amtlich: Ich trinke zu viel Kaffee, ich suchte regelrecht rum. Morgens zwei Tassen, nach dem Mittagessen, bei Kaffee...

Schließen