Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Wie wichtig ist Schlaf?

| 1 Kommentar

“Der Tag könnte wirklich 28h haben, damit ich genug Zeit zum schlafen habe..” Solche Sprüche kommen nicht selten aus den Mündern von Computernerds oder Videospielern. Doch wie wichtig ist Schlaf für uns und wie viel davon brauchen wir überhaupt um “fit” zu sein?

7 – 8 Stunden ist die “optimale Schlafdauer”

Diese ist natürlich auch von Mensch zu Mensch verschieden, es gibt Lang- und Kurzschläfer, bei denen andere Schlafzeiten gelten. Neben der Länge des Schlafs ist aber vor allem auch die Qualität entscheidend. Dort ist es eine Überlegung wert, sich von einer Schreinerei individuell beraten zu lassen, wie bei dieser Möbelschreinerei in Stuttgart. Doch wichtig für einen guten und ausgewogenen Schlaf ist nicht nur das Bett, sondern auch die Matratzen und das Schlafzimmer selbst.

Unfallgefahr

Wer nachts zu wenig schläft kann tagsüber in Sekundenschlaf fallen und somit ein großes Risiko für seine Umwelt darstellen (vor allem im Straßenverkehr)!

Denn: Schlafmangel macht krank

Ja richtig gehört! Eine Nacht durchgezockt, gearbeitet oder programmiert bedeutet, dass man am Tag eine bedeutend schlechtere Konzentration hat, auf andere Menschen gereizt wirkt und nicht so leistungsfähig ist. Man ist den ganzen Tag müde und erschöpft und die sozialen Aktivitäten sind eingeschränkt. Doch das muss nicht sein. Denn wer sich in seinem Schlafzimmer pudelwohl fühlt, möchte auf einen ausgiebigen Schlaf nicht mehr verzichten. Doch wie geht das?

Das eigene Schlafzimmer zur Wohlfühl- und Gesundheitsoase machen

Um in einen Dornröschen-Schlaf zu fallen, muss man sich im eigenen Schlafzimmer wohlfühlen. Kein Mensch schläft gut in einem Raum, der ihm nicht behagt. Darum hier ein paar Tipps, wie man es schafft, das Schlafzimmer zu verbessern:

 

  • Grelle und “starke” Farben wie Rot vermeiden und lieber auf warme Farben wie Gelb zurückgreifen.
  • Mit einem begehbaren Kleiderschrank wirkt jedes Schlafzimmer frisch und elegant.
  • Das Schlafzimmer sollte sich immer in den oberen Stockwerken befinden, da es dort am leisesten ist und mehr Licht einfällt.
  • Bei der Einrichtung auf seine eigenen Bedürfnisse achten und keinen “Trends” nachjagen. (Immerhin verbringt man im Schlafzimmer 1/3 seiner Lebenszeit)
  • Ein wenig Deko lockert die Atmosphäre auf.

Ein Kommentar

  1. Interessanter Aktrikel, muss ich sagen. Das Schlaf wichtig ist weiß man ja, aber dennoch weiß man nicht viel über die Auswirkungen auf das Umfeld, wie du sie beschrieben hast.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das “Elend” mit den Gutscheinen ist vorbei

Bisher war es immer so: Entweder man hat keinen Gutschein für das Produkt bekommen, was man eigentlich haben wollte oder...

Schließen