Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

WordPress Adminbar/Leiste mit Code oder Plugins deaktivieren

| Keine Kommentare

Wordpress Panel

Nervige Adminleiste oben im Browser

Auch wenn viele den Adminpanel bei WordPress angenehm finden, micht nervt sie einfach nur.

Ein passendes Zitat:

Die Admin-Leiste ist deshalb bescheuert, weil der Name nicht stimmt. Sie ist auch für eingeloggte User, die NICHT Admins sind sichtbar. Thema verfehlt!

Mein Blog-Theme verschiebt sich dadurch immer total und registrierte Leser im Blog sollen über diese Leiste nicht auf das (eingeschränkte) Dashboard zugreifen.

Adminpanel oben im Browser

Beim Einloggen in die WordPress Oberfläche eines Projekts wird beim Besuch der “sichtbaren Inhalts”, also den Artikeln und statischen Seiten eine Leiste angezeigt, die einzelne Funktionen bereitstellt.

Dazu gehört das schnell Bearbeiten von Artikeln und Seiten (der jeweils angezeigten), und Designeinstellungen.

Im Grunde sind alle diese Einstellungen völlig sinnfrei und nur für kurze Zeit sinnvoll – nämlich wenn der Blog äußerlich und inhaltlich noch in der “Baby-Phase” ist.

Danach stört die Leiste einfach nur und verschiebt nebenbei auch immer mein Theme…

Deaktivieren des Panels

Als Administrator kann man die Adminbar ohne großen Aufwand in den WordPress Einstellungen deaktiveren – sollen jedoch registrierte Benutzer die Adminleiste auch nicht sehen, wird es ein wenig komplizierter…

Das Ausschalten des Panels kann entweder händisch mit ein bisschen Code-Gefriemel passieren, oder mit ein paar einfache Plugins.

Meine persönliche Empfehlung ist allerdings, diese Einstellungen im Quelltext vorzunehmen. So belastet man die Seitenperformance nicht mit einem weiteren (unnützen) Plugin und ist genau “Herr der Lage”.

Codeanpassung

Mit dem FTP-Programm auf die WordPress Installation zugreifen. Dort existiert eine Datei namens “functions.php” im Verzeichnis:
/wordpress/wp-content/themes/euer-theme/functions.php.

Dort muss der Codeschnipsel:

function my_function_admin_bar(){

return false;

}

add_filter( 'show_admin_bar' , 'my_function_admin_bar');

hinzugefügt werden.

(Im Screenshot wird der Code mit den Kommentaren //beginn des admin aktivierungs codes und //ende ein- bzw. ausgeleitet.
Damit man später noch weiß, was die Stelle im Code macht. )

Adminbar ausschalten

Die bearbeitete functions.php

Um noch weiter zu gehen, kann ausschließlich für normale Nutzer die Adminbar ausgeblendet werden, dafür wird statt der obigen Zeilen Code diese in die functions.php editiert:

function my_function_admin_bar($content) {

return ( current_user_can("administrator") ) ? $content : false;

}

add_filter( 'show_admin_bar' , 'my_function_admin_bar');

Ich habe beide Codevarianten ausprobiert und sie funktionieren, dennoch sollte vor Beginn ein Backup des Projekts aufgesetzt werden!

Deaktivierung mit einem Plugin

Für alle WordPress-Nutzer, die bei dem obigen Text gefühlte 80% nicht verstanden haben, gibt es natürlich auch eine sehr einfache Möglichkeit, die Adminbar zu deaktiveren – mithilfe von Plugins.

Da es unnötig wäre, die gefühlten 100 WordPress Plugins zu verlinken, die alle das gleiche machen, könnt ihr euch einfach ein Admin Bar Remove WordPress Plugin aussuchen… Diese sind meist selbsterklärend und schnell eingerichtet.

Wie gesagt ist die Code-Einstellung eleganter und schlanker als ein Plugin – aber eben komplizierter.

Freie Sicht auf die eigene Seite

Nachdem eine der beiden Lösungen gegriffen hat, kann man nun auch entweder als registrierter Benutzer – oder eben Administrator seine Seite ohne den störenden oberen Balken genießen.

Übrigens, alle Einstellungsmöglichkeiten, die es dort gibt, gibt es auch im “normalen” WordPress Dashboard, somit geht also nichts verloren.

Desweiteren ist das Entfernen der Adminleiste ein weiterer Schritt in der Entschlackung einer Standard-Wordpress Installation, die keineswegs leichtfüßig daherkommt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Welche Software benötigt ein frisch installiertes Betriebssystem?

Jeder halbwegs in der Materie befindliche Computernerd kennt das Problem - Bekannte und Verwandte haben ihr Betriebssystem zerschossen, und nun...

Schließen