Der Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung, Affiliate Marketing und Online Marketing.

Zeitalter der Kommunikation – Verbindung oder Entfremdung?

| 1 Kommentar

Früher ist man rausgegangen, hat Fußball gespielt, heimlich geraucht, und einfach viel Blödsinn gemacht. Heutzutage sitzen die jungen Menschen fast ausschließlich vor dem Computer. Was damals das Fernsehen war, ist heute ICQ, MSN oder facebook. Doch verbinden diese Netzwerke wirklich oder entfremden sie uns? Kommt mit in die Welt der (a)sozialen Netzwerke.

Wieviele Freunde hast du auf facebook?

Bei mir sind es 142. Darunter Menschen, mit denen ich in meinem Leben noch nie ein Wort gewechselt habe. Ständige Freundschaftsanfragen von irgendwelchen Leuten. Es reicht schon wenn man mal im Schulflur aneinander vorbeigelaufen ist, um sich in facebook “Freunde” zu schimpfen. Nie wechsel ich mit denen auch nur ein einziges Wort auf dieser Plattform und nebenher gehen sie einem auf die Nerven mit den ständigen Statusnachrichten: “klasse abend! (:”, “kann nicht schlafen .. -.-”, und mein Alltime-Favorit: “schießßßßßßße bin ichn boll. :=) midioisvddbsul”.

Wielange hockt man vor der Kiste

Fragte mich letztens so ein Test über Internetsüchtigkeit. Ich musste erstmal überlegen, dann ist es mir eingefallen – viel zu lang. Ich versuchte mittlerweile meine Computernutzung auf ein nötiges Minimum zu verringern. Ich denke in diesem Zusammenhang geht es mir genauso wie vielen anderen, die teilweise tage- und stundenlang vor dem Rechner sitzen, zocken, chatten, unlustige Videos auf Youtube schauen und verdummen.

 

Auch in Chats werden die belanglosesten und dümmsten Sachen ausgetauscht. Ein Standard ICQ-Gespräch:

  • DU: Hi
  • Sie: Hi
  • DU: Wie gehts dir?
  • Sie: Gut :) Und dir?
  • DU: Geht so
  • Sie: Warum nur geht so?!
  • DU: …….

Das “Experiment” Internet wird zur Profitplattform

Überall blinkt etwas, dort will jemand seinen Ramsch verkaufen, die sozialen Netzwerke werden von vorne bis hinten zugemüllt mit irgendwelchen sinnlosen Produkten und Dienstleistungen. Noch nie war Werbung so aggressiv und vorallem auf den Punkt perfektioniert wie heute. Hätte ich keinen Werbeblocker im Webbrowser, würde ich wahnsinnig werden. Für alle Leute die sich in diesem Bereich nicht so richtig auskennen: Der Standardverdienst für einen Klick von der Werbeplattform von Google, die man auf die eigene Seite einbinden kann, sind 0,40€. Für einen einzigen Klick. Unvorstellbare Summen, die kein Mensch überblicken kann. Und die Zielgruppe bemerkt es vor lauter Informationen nicht, die auf sie einprasseln. Virales Marketing – ist wirklich ein Virus!

Ich sage: Entfremdung

Es ist einfach so. Man vergeudet seine Jugend, oder überhaupt seine Zeit. Wenn man rausgeht, neue Leute kennenlernt, miteinander “richtig” redet. Das kann keine Maschine übernehmen! Kein Mensch wird heutzutage eingestellt, nur weil er sich ganz toll mit Computern auskennt – man muss sich präsentieren können, sich gut artikulieren und vorallem einen guten Eindruck machen – und das kann man nicht wenn man nie rausgeht und sein Leben nicht lebt. Im Zeitalter der Informations Technologie und Urbanisierung entfremden sich die Menschen immer mehr, obwohl die Technik eigentlich das genaue Gegenteil davon bewirken sollte.

Was meinst du?

Ich möchte deine Meinung hören: Entfremdet das Internet oder verbindet es?

Ein Kommentar

  1. hahahaha ganz geil :) hab den Beitrag jetzt grade gesehn und muss sagen… ich bin fan davon. :)

    weiter so^^

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kunst Farbe und Formen – im Internet

Heute soll es mal um ein Thema gehen, welches nicht unbedingt im technischen Bereich anzusiedeln ist - teilweise jedoch schon....

Schließen