Mit Wohnaccessoires mehr im Homestaging erreichen

Das Thema Home Staging ist gerade in der Immobilienbranche ein wichtiges Indiz dafür, wie gut eine Immobilie verkauft beziehungsweise vermietet werden kann. In den USA ist es beispielsweise üblich, dass die Häuser sowie Wohnungen teils möbliert vermietet/verkauft werden, sodass zu erwarten war, dass man auch deutschlandweit auf die Möglichkeiten schaut, seine Immobilien besser vermarkten zu können. Entstanden ist das Home Staging, wo durch kleine Accessoires und/oder Möbel die sonst leerstehende Wohnung zu einem echten Hingucker mutiert. Die Kleinigkeiten machen bekanntlich auch hier den Unterschied aus und sind nicht selten der Grund, wieso schnellere Miet- und Kaufangebote erstellt werden können. Home Staging? Wir zeigen, wie es geht!

Welche Kleinigkeiten hinterlassen sofort einen Eindruck?

Verkauf und Innenarchitektur ergeben das berüchtigte Home Staging, welches deutschlandweit auf dem Vormarsch ist. Hier reicht es meist schon aus, die sonst leerstehende Behausung mit Kleinigkeiten abzugrenzen, welche sofort ins Auge stechen. Ziel ist es natürlich dem potenziellen Käufer/Mieter einen Eindruck zu vermitteln, wie wohnlich es hier sein kann. Bei möblierten Räumlichkeiten geht es natürlich kurzfristig auch darum, dem Interessenten zu zeigen, wie man in etwa auf engsten bis großen Raum eine Einrichtung planen könnte, viel Platz genießt und das Wohlbefinden sich breit machen kann. Doch welche Kleinigkeiten hinterlassen denn noch einen sofortigen Eindruck? Wir klären auf!

Bilder

Bilder stehen für mehr Persönlichkeit und tragen zu einem gewissen Wohlbefinden schon bei der ersten Besichtigung bei. Kahle Wände bringen dem potenziellen Kunden nur wenig Fantasie sowie Kreativität mit, was durch die Bilder ersetzt wird. Leere Wohnungen wirken zudem kühle und trist, was durch Bilder vermieden werden soll. Es wirkt gleich einladender und wärmer, was auch beim Verkauf und der Vermietung sehr förderlich ist.

Vasen

Blumen und die Vasen laden ein und paaren das Gefühl willkommen zu sein. Kleine dekorative Akzente lassen sich so perfekt untermauern, aber keineswegs übertreiben. Ein wenig abgrenzend sticht hier und dort eine Vase heraus, die das Verkaufsgespräch ganz sicher zu führen weiß. Es gibt so viele tolle Accessoires zu entdecken.

Möbel

Viele nutzen das Home Staging natürlich auch, um möblierte Vorschläge zu unterbreiten. Diese kommen gerade deswegen so gut an, weil sich potenzielle Mieter und/oder Käufer sofort vorstellen können, ob ihre Wunschvorstellung mit der Behausung übereinstimmt. Passt alles so? Muss umgestellt werden und mehr. All das erhöht die Vorstellungskraft, weil es bildlich vor Augen abläuft, was das Verkaufs- und Mietgespräch deutlich erfolgreicher gestalten kann.

DIY oder kaufen?

Wer ein gewisses Händchen für Einrichtungsstile und Dekoration hat, der kann natürlich darüber nachdenken, sich beim Home Staging eher dem Motto:“Do-it-yourself“ zu widmen. Hier muss aber eben alles passen. Es darf nicht zu übertrieben und nicht zu einfach sein. Diese Balance zu finden ist für viele daher etwas schwieriger, sodass es Home Staging Agenturen gibt, die ein genaues Händchen sowie den Blick für das Wesentliche haben. Wer sich also nicht zutraut, die dekorativen und verkaufsfördernden Aspekte selbst vorzunehmen, der lässt einfach professionelle Homestager das übernehmen.

Fazit mit Wohnaccessoires das Homestaging erhöhen

Home Staging ist der beste Weg, um verkaufsfördernde Gespräche schnell sowie erfolgreich abzuschließen. In den USA gehört dies längst zu guten Immobilienmaklern dazu, aber hierzulande steigt das Interesse erst mühselig. Dennoch ist das Home Staging in Kommen und das aus gutem Grund. Die Interessenten können sich aufgrund von dekorativen und möblierten Aspekten viel bessere ihre eigenen Gedanken zur Behausung machen, der Kreativität frönen und ihre Einrichtung bildlich vor Augen sehen. Deswegen erzielen Immobilienmakler mit dem Home Staging auch eine 15-prozentige Erfolgsquote mehr als all jene, die ohne Home Staging versuchen, eine Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten. Es gibt derweil einige Agenturen, die das Home Staging übernehmen, wenn man sich dieses Vorhaben nicht selbst zutraut, sodass mit den zukünftigen Immobilienverkäufen und Vermietungen jetzt nichts mehr schief gehen dürfte.